Sehr geehrte Fam. Kraus!

Unsere schöne Brasilienreise ist leider schon wieder zu Ende. Es hat alles prima geklappt. Hier eine kurze Reisebeschreibung:

2.11.12
Wir wurden pünktlich in Rio vom Flugplatz zum Hotel gebracht (Rio bei Nacht!)

3.11.12
Vom Hotelzimmer hatten wir einen herrlichen Ausblick auf den Zuckerhut. Die Copacabana zeigte sich leider etwas bedeckt. Unser Führer John holte uns am Morgen ab und und wir machten zuerst einen Ausflug mit dem Trem do Corcovado zur Christusstatue. Trotz des trüben Wetters hatten wir einen tollen Blick über Rio. Kurz darauf kam der Nebel und verhüllte Rio gänzlich. Anschließend fuhren wir mit der Gondel auf den Zuckerhut und genossen den herrlichen Ausblick. Mittags gab es noch eine Altstadtbesichtigung (was davon noch übrig ist). Die Copacabana war wegen des schlechten Wetters weitgehend menschenleer. Ein Tag ist für Rio natürlich viel zu kurz und wir müssen wieder einmal kommen.

4.11.12
Flug nach Manaus, nachmittags Relax im Hotel Tropical.

5.11.12
Manaus ist eine unglaublich große Industriestadt! Stadtbesichtigung mit dem berühmten Teatro Amazonas. Nach dem Hochwasser im Juni hatte der Amazonas jetzt extrem wenig Wasser. Um 14.00 bezogen wir unsere Kabinen im Amazon Premium Klipper. Von der Crew wurden wir freundliche begrüßt und mit einer Suppe gestärkt. Von unseren Führern Christoph und Wolf (Lobinho) bekamen wir einen Einführungsvortrag über den Amazonas und praktische Infos. Nach dem Abendessen hatte das Schiff schon eine ordentliche Strecke den Amazonas aufwärts zurückgelegt und wir starteten zu einer nächtlichen Kanutour. Wir konnten schon bei unserem ersten Ausflug Kaimane, Faultiere und viele Vögel beobachten und natürlich fotografieren. Ca 120 km nach Manaus verliert sich der Einfluß der Millionenstadt schön langsam.

6.11.12
Um 5.30 gab es Tagwache und wir fuhren mit den Kanus zur Naturbeobachtung. Nach dem Frühstück ging es zum recht erfolgreichen Piranha fischen. Es war recht lustig und wir waren ziemlich erfolgreich. Am Nachmittag, nach einem herrlichen Essen, besuchten wir ein typisches Amazonasdorf.

7.11.12
6 Uhr Sonnenaufgang und Aufbruch. Die Wanderung durch den Dschungel und der Besuch eines Dorfes mit Wolf und Christoph waren wieder sehr interessant. Wir sahen die größten Seerosen der Welt, Kinder mit einer Anakonda und Faultieren, einen Kakaobaum und vieles mehr. In der Nacht waren wir bereits wieder Richtung Manaus getuckert. Von den 30 Passagieren blieben 10 für die Weiterfahrt zum Rio Negro an Bord und 23 „Neue“ stießen zu uns. Nächtliche Kanufahrt.

8. u. 9. 11.12
Unsere Ausflüge am Rio Negro waren noch schöner als am Amazonas. Z. B. die Fahrt ins Anavilana Archipel, Wanderungen im Jungle, Delfinbeobachtungen und viel, viel Natur.

Am 10. ging’s wieder zurück nach Manaus und weiter nach Salvador.

11.11.12
Stadtrundfahrt in Salvador mit Besuch der „Goldkirche“ Basilika St. Franziskus. Salvador muss einmal sehr schön gewesen sein! Leider wurde auch hier schon viel von der Kolonalarchitektur zerstört. Der alte Stadtkern wurde zum Weltkulturerbe ernannt und es wird jetzt fleißig renoviert. Unser Hotel lag strategisch sehr günstig in der Altstadt und wir konnten so auch die Bars mit Livemusik genießen.

12.11.12
Die 3 Badetage im Tivoli waren auch noch super und wir genossen den schönen Strand und das herrliche Essen. Planmäßig verlief dann auch noch der Heimflug.

Unsere Reise war insgesamt sehr stimmig und auch sehr erholsam und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen ( z. B. Amazonas bei Hochwasser und Iguacu?)

Wir danken Ihnen für die gute Organisation und werden bei der Planung von weiteren Reisen gerne wieder auf Sie zukommen.

Liebe Grüße,

Gerda und Christian W.
4400 St. Ulrich