Liebe Familie Kraus!

Wir danken Ihnen für die gute Organisation unserer Urlaubsreise nach Kolumbien. Es hat alles prima geklappt. (…)

Ich möchte Ihnen ein paar kurze Eindrücke übermitteln:
Wir hatten Glück, dass wir in Frankfurt mitgenommen wurden, denn der Flieger nach Bogota war hoffnungslos überfüllt und wir konnten in Linz keine Plätze für den Weiterflug reservieren. In Bogota war es kalt und regnerisch. Schön war der Ausflug nach Monserrate mit der Zahnradbahn. Von hier hat man einen tollen Blick über die Stadt. Wir besichtigten das Goldmuseum, Museum del Arte del Banco u. das Boteromuseum. (Beste Wahl bei dem Wetter).

Der Flug von Medellin nach Nuqui mit einem winzigen  Flieger war spannend. Von Nuqui gings mit dem Boot ca 1/2 Std. zur Lodge El Cantill. Das Essen war fantastisch, der Regen schon wärmer. Anfänglich waren wir etwas geschockt, da „wir 4“ die Lodge mit einer Schulklasse mit ca. 25 14jährigen Burschen aus Bogota teilten. Die waren aber eigentlich recht nett und wir waren in unserer Ruhe nicht gestört. Am 2. Tag wurde das Wetter besser und wir konnten herrliche Spaziergänge machen. Der Flug nach von Nuqui nach Pereira war ziemlich langwierig. Wir hatten in Quibdo 6 1/2 Std. Aufenthalt. Der Besuch in der Kaffeefinka ging sich dann an diesem Tag nicht mehr aus. In einem Internsivprogramm holten wir das am nächsten Tag nach. Leider schüttete es auch hier den ganzen Tag. Wir pflanzten eine Wachspalme, suchten Goldsplitter im Fluß und lernten echt guten Kaffee zu testen. Beim geplanten Ritt mit Pferden streikten wir, denn wir hatten keine Lust im Matsch herumzurutschen. Unser Führer Luis hat uns mit seinen Erzählungen ins Leben der „echten Kolumbianer“ eingeweiht.

Der Flug von Pereira über Bogota nach Neive gestaltete sich leider wieder etwas mühsam (zuerst warten auf die Papiere, dann überladen, retour vom Rollfeld zum Gate, Koffer wurden ausgeladen). Als wir endlich angekommen waren, fehlte der Koffer von Franz. Der kam dann am nächsten Tag nach. Mittlerweile hatte sich das Wetter gebessert und wir konnten die interessanten Ausflüge zu den Ausgrabungen  bei Sonnenschein machen. Auch auf die Pferde haben wir uns gewagt und es war sehr lustig. (…)

Wir konnten dann noch die Zeit in Cartagena bei herrlichem, heissem Wetter geniessen. Der Rückflug verlief problemlos. Die Organisation vor Ort und die Quartiere waren perfekt.

Kolumbien hat uns überrascht. Alles war sehr gepflegt und die Menschen ganz besonders freundlich. Wir haben ganz fest vor, bei unserer nächsten Südamerikatour wieder nach Nuqui zu fahren, dann aber länger. Um Ihnen auch einen kleinen Eindruck zu übermitteln, werde ich ein paar Fotos schicken.

Liebe Grüsse aus Steyr

Gerda u. Christian W.