Sehr geehrte Frau Kraus, sehr geehrter Herr Kraus,

wir sind wieder zurück aus unserem Mexiko-Urlaub und wollten Ihnen ganz herzlich für die perfekte Organisation und die vielen interessanten Besichtigungstipps danken. Es war für uns beide wirklich ein wunderschöner Urlaub, bei dem alles wie am Schnürchen geklappt hat – vom Flughafentransfer über die Hotels bis hin zum Mietwagen. Sehr stressfrei und sehr interessant!

Wir hatten auch noch nie einen so luxuriösen Urlaub gemacht. Die Hotels waren alle wunderbar und auch die Anfahrtsbeschreibungen waren sehr hilfreich. Überhaupt fanden wir es toll, dass wir bei unserer Ankunft am Flughafen noch mal ein Infopaket der Reiseagentur vor Ort mit einer Landkarte und vielen hilfreichen Tipps überreicht bekamen. Playa del Carmen war uns relativ schnell etwas zu laut und zu touristisch – wir waren dann ganz froh, als wir mit unserem Mietauto losstarten konnten. Bei unserer Tour haben wir uns auch was das Besichtigungsprogramm betrifft recht exakt an Ihre Vorschläge gehalten. Besonders faszinierend fanden wir Kohunlich und Calakmul, mitten im Buschwald. Die Fahrt nach Palenque war etwas kritisch, da wir in sehr starke und anhaltende Regenfälle gerieten und zudem ab Escarcega die Straßen sehr schlecht waren… In Tabasco haben wir auch jede Menge Überschwemmungen gesehen. Da war die Strecke dann fast ein wenig zu lang zum Autofahren. Aber wir haben es noch geschafft, bei Tageslicht in Palenque anzukommen. Campeche und Merida haben uns auch gut gefallen, es war ein guter Kontrast zu den Mayastätten dann mal ein wenig durch die Städte zu ziehen. In Merida haben wir uns noch das Maya-Museum angeschaut, das wir sehr interessant und gut gemacht fanden. Toll waren auch die unterirdischen Höhlen von Lloltun und die Höhle mit unterirdischem See kurz vor Valladolid. Einzig Chetumal hat uns nicht gefallen, die Stadt fanden wir ziemlich hässlich – obwohl es andererseits schon auch mal interessant war, solch eine mexikanische Stadt zu sehen. Von dem Mayamuseum waren nicht ganz so begeistert, wir fanden es sehr dunkel und düster (teilweise konnte man kaum die Beschreibungen entziffern). Zudem funktionierte kaum ein Monitor.

Ich habe ein Semster Volkshochschulspanisch hinter mir, kann also leider noch nicht wirklich viel – aber trotzdem haben meine dürftigen Sprachkenntnisse schon ganz gut weitergeholfen. Die Mexikaner waren alle sehr freundlich und wir haben uns in Mexiko wirklich wohl gefühlt.

Noch einmal vielen Dank für die gute Organisation und die perfekte Planung!01