Hallo Herr Kraus,

sorry für die späte Antwort, ich war letzte Woche schon wieder ein paar Tage in Deutschland und beruflich ziemlich eingespannt …

Ja es war eine tolle Reise, und wir konnten auch neben den Ihnen bestens bekannten Highlights viele tolle Eindrücke und Erinnerungen mitnehmen – beispielhaft seien hier erwähnt:

– Erkundung des Corcora –Tals zu Pferd
– Besuch der Uros
– Bahnfahrt von Cuzco nach Puno
– Aufstieg der letzten 200 Höhenmeter bis auf 5400m auf den Chacaltaya
– English-Lesson mit einer brasilianischen Schulklasse auf dem Zuckerhut

Als Anregungen um noch besser zu werden nur wenige kleine Hinweise:

– Bei der Hacienda Combia in Armenia habe ich die Holzfenster (Fenster zu = dunkel) und den Standard des Badezimmers etwas gewöhnungsbedürftig empfunden – da sollten Sie vielleicht eine Option mit besseren Zimmern ins Programm nehmen. Sonst war dort alles in Ordnung!
– Ihre Agentur in Cuzco könnte Ihre Guides besser vorbereiten: Die Begrüßung bei der Abholung vom Flughafen „wir haben keinen deutschsprechenden Guide am Machu Pichu …. Sie fahren mit dem Bus nach Puno?….„ war doch etwas befremdlich. Das hat sich dann rasch aufgeklärt …

Diese Kleinigkeiten haben der Freude an der Reise keinen Abbruch getan, insgesamt eine absolute Weiterempfehlung – vielen Dank für die Unterstützung in der Vorbereitung und für die ausgezeichnete Organisation.

Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2016!

Mit freundlichen Grüßen,
Eduard S. und Gertrude M., Föhrenau